Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
Wir über uns
Pressemitteilungen
Bildergalerien
Dokumente
Impressum
Aktueller Flyer 2017

Kalender
 
< Juni, 2017 >
S M D M D F S
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01


Anmelden
Benutzername

Passwort

Automatisch einloggen



Suche Announcements




Ankündigungen

?Announcements for October 2007

Betreuungs-Team beschäftigt, fördert und fordert


Der Förderkreis-Kriegskinder stellt Ihnen in der nächsten Zeit die Personen vor, die aktiv dazu beitragen, dass die Ziele des Vereins auch umgesetzt werden können. Hierzu gehört zum Beispiel das Betreuungs-Team unseres Vereins im St. Willibrord Spital Emmerich am Rhein.

In den zurückliegenden Jahren wurden die Kinder aus dem Friedensdorf Oberhausen, die zur Behandlung ihrer Verletzungen eine teilweise längere Zeit im Emmericher Krankenhaus verbringen, mit großem Engagement von den Hostessen des Krankenhauses betreut. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Frau Koenen, Frau Raßl und Frau Gerlings, die sich mit großem persönlichem Einsatz in liebevoller Weise um die Kinder gekümmert haben.

Seit Anfang des Jahres gibt es nun ein Team von ehrenamtlich tätigen Frauen, die diesen Betreuungs-Dienst übernommen haben. Brigitte Nakath, Ingrid Grunwald, Conny Teelke und Mona Kaiser (Bild 1, v.l.n.l.)






bemühen sich seither darum, den Kindern ihren Krankenhausaufenthalt so leicht wie möglich zu machen.
Die Frauen des Betreuungs-Teams versuchen den Kindern die Angst vor den Operationen zu nehmen, sie zu trösten, wenn sie Schmerzen oder Kummer haben und sie begleiten die kleinen Patienten bei auswärtigen Untersuchungen. So oft das Wetter und der Gesundheitszustand der Kinder es zulässt, gehen die Betreuerinnen mit den Kindern spazieren. Mit Spielen, Basteleien und Musik versuchen sie ihnen die Langeweile auf eine sinnvolle Weise zu vertreiben.

Seit einigen Wochen erhalten die Kinder durch das Engagement der Grundschullehrerin Mona Kaiser zusätzlich etwas Schulunterricht, damit sie in den vielen Wochen und Monaten, die sie bei uns verbringen gefördert und gefordert werden. Alle Betreuerinnen sind sich einig: Wir machen den Betreuungs-Dienst sehr gerne und spüren, wie groß die Freude hierüber bei den Kindern ist.

(Grun/Wim)




Fotos: Ralf Wimmers

Bitte um Mithilfe!

Im Jahre 2006 wurde von einer Gruppe von Konfirmanden unter der Leitung von Pastorin Anke Knebel-Mühlenberg im Krankenhaus ein Besuchsdienst für die Kinder des Förderkreises eingerichtet. Hierbei spielten die Konfirmanden mit den Kindern; dies war für alle Beteiligten eine Bereicherung. Wir möchten daher an dieser Stelle einen Aufruf starten:


Jugendliche über 14 Jahren, die gerne bei der Betreuung der Friedensdorfkinder mitmachen wollen, sind herzlich willkommen. Bitte meldet euch bei Ingrid Grunwald (Telefon: 02871-31201).

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Presseartikel aus der Rheinischen Post vom 07.11.2007.